Rhodes, Grand Master Palace – Greece Travel Channel

2132
Share
Copy the link

Grand Master’s Palace Rhodes – http://www.myvideomedia.com
English see below
[dt.] Der Großmeisterpalast in Rhodos Stadt gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten der gleichnamigen Insel. Er wurde am höchsten Punkt der Stadt errichtet, wo man heute auch den ursprünglichen Standplatz des Kolosses von Rhodos vermutet.

Vom Hafen kommend sind zahlreiche Befestigungsmauern und Gräben zu überwinden bis man vor dem Eingang mit seinen eindrucksvollen Türmen steht. Dieser Bereich ist der einzige, der im Original erhalten blieb, nachdem der Palast 1856 durch eine Explosion des Munitionsdepots zum größten Teil schwer beschädigt wurde.

Der Großmeisterpalast wurde im 14. Jahrhundert von den multinationalen Streitmächten der Kreuzritter für den Großmeister des Johanniterordens auf Rhodos errichtet. Erst 1522 wurde Rhodos von den Osmanen unter Suleiman dem Prächtigen nach monatelanger Belagerung eingenommen. 1912 besetzten Italiener die Insel und der Großmeisterpalast wurde wieder errichtet, allerdings nicht im Original sondern in 1,5 facher Größe.

Geplant war der Palast als Residenz für den italienischen König und später für Mussolini. In beiden Fällen wurde die Planung von der Geschichte hinweggefegt.

Heute beherbergt er das archäologische Museum von Rhodos.

[en.]

The Palace of the Grand Master of the Knights of Rhodes in the City of Rhodes is one of the main attractions of the island of the same name. It was built on the highest point of the city. Today it is assumed that it was the original location of the Colossus of Rhodes.

Coming from the harbor, you have to overcome numerous fastening walls and ditches till you stand in front of the entrance with its impressive towers. This area is the only one that is still in its original condition, after in 1856, the palace was badly damaged in some parts by an explosion of the ammunition depot.

The Grand Master Palace was built by the multinational forces of the Knights of the Cross for the Grand Master of the Order of St John in Rhodes in the 14th century. Not till 1522, Rhodes was conquered by the Ottomans under Suleiman the Magnificent, after months of siege. Italians occupied the island in 1912 and the Grand Master’s Palace was rebuilt not in the original size but in 1.5-fold size.

The Grand Master Palace was planned as residence for the Italian king and later for Mussolini. In both cases, the planning was swept away by history.

Today it houses the Archaeological Museum of Rhodes.